Login

Kick-Off-Meeting für NLA-Superfinal am 2. Juni 2018 in der Dreifachhalle Breite

Am letzten Donnerstag traf sich das OK zum ersten Meeting für den NLA-Superfinal, der am 2. Juni 2018 seine Premiere in der Dreifachhalle Breite in Schaffhausen erleben wird. An diesem Event werden die zwei wichtigsten Teamtitel im Schweizer Tischtennis vergeben. Gleichzeitig wird in je einem Spiel der Schweizer Meister Titel bei den NLA Damen und NLA Herren vergeben.

Diese Modus-Änderung wurde an der letzten Nationalliga-Versammlung im März 2017 beschlossen und wird nun erstmals durchgeführt. Bis und mit den Play-Off-Halbfinals (best-of-3) wird am bisherigen Modus festgehalten. Mit dem Superfinal soll ein neuer und attraktiver Event für Zuschauer und Medien eingeführt werden. Weil neu in einem Spiel über den Schweizer Meister Titel entschieden wird, erhöht sich die Spannung für die Zuschauer. Sofern das Spiel nach neun Einzeln und dem Doppel 5:5-Unentschieden steht, werden die einzelnen Sätze ausgezählt, sind diese auch gleich, werden die Punkte ausgezählt… Somit kommt es auf jeden einzelnen Satz und Punkt an und der Spielverlauf kann eine eigene Dynamik entwickeln. Für Aussenseiter erhöht sich die Chance auf eine Überraschung nach einem guten Start, für die Favoriten wird es wahrscheinlich etwas schwieriger weil ein Ausrutscher nicht mehr korrigiert werden kann.

Bei der ersten Sitzung wurde das ausführliche Pflichtenheft der Nationalliga im Detail besprochen und die zu klärenden Punkte notiert und die Ressorts soweit als möglich zugeteilt. Gleichzeitig wurde ein prov. Zeitplan und Hallenplan erstellt, die nach Abnahme durch die Nationalliga publiziert werden. Sicher ist, dass die Spiele auf je einem Tisch ausgetragen werden und gleichzeitig stattfinden werden. Weil die Dreifachhalle Breite bei der Hallenabnahme die minimal geforderten 400 Lux nicht erreicht hat, muss beim Licht noch nachgebessert werden. Für diesen Grossanlass werden auch Helfer gesucht u. a. zur Mithilfe an der Kasse, Restaurant sowie Infrastruktur.

Während sich bei den NLA-Damen in der laufenden Saison das Finale zwischen Rapid Luzern und Neuhausen als Neuauflage der Spiele der Finals der letzten zwei Spiele abzeichnet, ist das Rennen bei den NLA Herren ziemlich offen. Sicher gehört Titelverteidiger Wil zum Kreis der Favoriten, der in dieser Saison vom starken STT Lugano herausgefordert werden könnte. Aber auch Rio Star Muttenz und UGS-Chenois werden zum erweiterten Favoritenkreis gezählt.

Die TTCN-Tischtennisfreunde reservieren sich den 2. Juni 2018 jetzt schon in der Agenda – der Besuch wird sicherlich sehenswert. Das Neuhauser Damenteam könnte nach 22 Jahren den 11. Schweizer Meister Titel gewinnen wo 1996 das seinerzeitige NLA-Herrenteam mit Thierry Miller, Ivan Jecic, Giovanni Gentile und Martin Singer mit einem 6:3-Sieg gegen CTT Meyrin den Grundstein zum ersten NLA-Titel in der TTCN-Vereinsgeschichte legte.

Hier klicken zur NLA Damen Meisterschaft

Hier klicken zur NLA Herren Meisterschaft

 

Website erstellt durch www.graedeldesign.com

Copyright by TTC Neuhausen